GPS Tracker Fahrrad: Test 2021 – so findest du das beste Gerät für dich

Du bist auf der Suche nach einem Fahrrad-GPS-Tracker und fragst dich, wie du den richtigen findest? Welche Vor- und Nachteile gibt es und welchen Tests kannst du trauen? Wir haben für dich zusammengefasst, worauf du bei einem GPS-Tracker-Vergleich im Jahr 2021 achten musst und wie du unseriöse Tests erkennst. Außerdem gehen wir darauf ein, wie sich verschiedene Modelle unterscheiden und worauf es wirklich ankommt, wenn du ein Gerät für dich auswählst. Ziel ist, dass du den besten GPS-Tracker für deine Bedürfnisse und insbesondere für dein Fahrrad oder Elektrofahrrad findest. Warum du dabei auf Stiftung Warentest mehr und auf andere Testportale weniger vertrauen kannst, erklären wir dir gleich im ersten Abschnitt.

GPS Tracker Fahrrad Test 2021

„GPS Tracker Fahrrad Testsieger – Wir haben ihn für dich gefunden!“

Mit solchen Überschriften suggerieren auf den ersten Blick seriöse Seiten, dass sie einen umfangreichen GPS-Tracker-Vergleich durchgeführt haben. Tatsächlich haben sie nur die prominentesten GPS-Tracker-Angebote aus dem Internet zusammengesucht und mit Affiliate Links in einen Text über das Thema Fahrrad-GPS-Tracker eingebaut.

Affiliate-Marketing heißt übersetzt so viel wie „Vermittlungs-Marketing“. Wenn du auf einen Affiliate Link klickst und später dieses Produkt kaufst, erhält die Seite, auf der dieser Link dargestellt wird, für den Verkauf des Produkts – in unserem Fall eines Fahrrad-GPS-Trackers – eine Provision.

Stiftung Warentest mahnt zur Vorsicht, da derartig angepriesene Produkte ein absoluter Flop sein können.

An diesen Merkmalen erkennst du laut Stiftung Warentest unseriöse GPS-Tracker-Tests:

Feine Unterschiede: Warum GPS Tracker nicht gleich Fahrrad-GPS-Tracker ist

Ein Fahrrad-Tracker unterscheidet sich deutlich von einem GPS Tracker für Autos. Ein seriöses Testportal wie die Stiftung Warentest in Deutschland oder das österreichische Testmagazin Konsument würde deshalb einen Test für Auto-GPS-Tracker und einen Test für Fahrrad-GPS-Tracker veröffentlichen.

Weshalb gibt es dann Testportale, die alle Geräte in einen Topf werfen und vergleichen?

„GPS Tracker Auto Test“ und „GPS Tracker Fahrrad Test“ haben gemeinsam ein höheres Google Suchvolumen als nur „GPS Tracker Fahrrad Test“. Seiten, die Fahrrad-GPS-Tracker-Tests und andere Tests veröffentlichen, wollen aber möglichst viele Besucher auf ihre Seite bringen, um mehr Geld zu verdienen. Daher sind die Tests allgemeiner gehalten, um das Suchvolumen und somit die Anzahl potenzieller Seitenbesucher zu erhöhen.

Diebstahlschutz: Diese 3 Eigenschaften sollte ein GPS-Tracker unbedingt aufweisen

Wer einen Tracker für das Fahrrad sucht, möchte dieses in erster Linie vor Diebstahl schützen.

Ein guter GPS-Sender sollte deshalb unbedingt 3 grundlegende Voraussetzungen erfüllen.

Wie ein GPS-Tracker fürs Fahrrad funktioniert, erfährst du in unserem Beitrag „GPS-Tracker: So funktioniert GPS-Tracking!“ im Detail.

Grob zusammengefasst: Über ein Satelliten-System im All wird die Position des GPS-Trackers auf der Erde festgestellt. Die Positionskoordinaten werden über das Telekommunikationsnetz (bspw. GPRS bzw. 2G) an einen Server weitergeleitet, der Server speichert die Daten zwischen und gibt sie an das Smartphone des Besitzers weiter.

Damit eine genaue Ortung möglich ist, muss sich der Fahrrad-GPS-Tracker mit mindestens drei Satelliten verbinden. Das GPS-Signal zu den Satelliten kann bereits durch die Wetterlage (wolkenverhangen, Nebel usw.) stark beeinflusst werden. Die stärksten Auswirkungen hat jedoch Metall.

An welchem Platz ich den Fahrrad-Tracker anbringe, spielt also in zweierlei Hinsicht eine wichtige Rolle:

  1. Der Dieb sollte das Gerät nicht am Rad entdecken.
  2. Das GPS-Signal sollte möglichst wenig beeinträchtigt werden.

Für die Verbindung zu den Satelliten und die Kommunikation mit dem Server wird viel Energie benötigt. Du kennst es vielleicht vom Smartphone: Ab dem Zeitpunkt, zu dem du GPS einschaltest, leert sich der Akku schneller. Eine sehr gute Akkulaufzeit ist somit eine Grundvoraussetzung für gute Geräte.

Bei älteren GPS-Tracker-Modellen funktionierte die Kommunikation über SMS. So wurden beispielsweise per SMS Live-Koordinaten abgerufen. Das ist nicht mehr zeitgemäß. Lege deshalb Wert auf eine funktionierende Smartphone App, die dauerhaft mit dem Fahrrad-Tracker verbunden ist.

Fahrrad-GPS-Tracker: die richtige Position – Verschiedene Varianten im Vergleich

Wichtig: Der Fahrrad-GPS-Tracker sollte im und nicht am Fahrrad angebracht werden. Wird er am Fahrrad angebracht, entfernt oder zerstört ihn der Dieb mit zwei schnellen Handgriffen.

Aber welche Möglichkeiten hast du hier mit gängigen Geräten für Fahrräder im Vergleich?

Legende

PAJ GPS Allround Finder im Vergleich – zu groß und sperrig

Der PAJ GPS Allround Finder, der in vielen Tests angepriesen wird, ist für die Sicherung des Fahrrads leider die falsche Wahl. Denn der PAJ GPS Allround Finder hat die Größe und Form einer Zigarettenpackung. Das heißt auch: Ist der Allround Finder von PAJ Teil eines GPS-Tracker Vergleichs, deutet das auf einen unseriösen Test hin. Das bedeutet nicht, dass der Allround Finder von PAJ GPS schlecht ist. Er ist lediglich aufgrund seiner Baugröße und Form nicht als Fahrrad-Tracker geeignet.

Warum wird der Allround Finder dann trotzdem als Fahrrad-GPS-Tracker beworben? PAJ GPS betreibt insbesondere auf Amazon eifrig Marketing.

Manche GPS-Tracker sind zu groß, um sie vor Dieben zu verstecken
Das Signal des GPS-Trackers darf nicht abgeschirmt werden
Manche GPS-Tracker sind nicht für E-Bikes geeignet

Mini GPS Tracker fürs Fahrrad im Vergleich – kein ausreichendes Signal

Auch ein sogenannter Mini GPS Tracker ist als Fahrrad Diebstahlschutz nicht geeignet:

  • Wenn das Gerät so klein ist, dass es im Rahmen des Fahrrads Platz findet, dann schirmt Alu, Carbon oder Stahl das GPS-Signal ab.
  • Wird er außen am Fahrrad angebracht, wird auch ein Mini GPS Tracker rasch vom Dieb erkannt und vom Fahrrad entfernt oder zerstört.
Ein guter GPS-Diebstahlschutz ist vor Dieben versteckt montiert
Wird das GPS-Signal zu stark abgeschirmt, dann funktioniert der GPS-Tracker nicht als Diebstahlschutz
Manche GPS-Tracker sind nicht für E-Bikes geeignet

Velocate Rücklicht GPS Diebstahlschutz im Vergleich – akzeptable Lösung für normale Fahrräder

Velocate ist ein deutscher GPS-Tracker-Hersteller. Bei seinem Produkt vclone handelt es sich um einen als Fahrrad-Rücklicht getarnten GPS-Tracker. Dies ist für den Diebstahlschutz nicht motorisierter Fahrräder eine akzeptable Lösung und auf jeden Fall besser, als einen ungetarnten GPS Tracker in einer Position außen am Fahrrad anzubringen.

Ein guter GPS-Diebstahlschutz ist vor Dieben versteckt montiert
Das Signal des GPS-Trackers darf nicht abgeschirmt werden
Manche GPS-Tracker sind nicht für E-Bikes geeignet

Im Lenkrohr versteckter Fahrrad-GPS-Tracker im Vergleich – empfehlenswert

Die meisten Fahrradlenker besitzen einen standardisierten Rohrdurchmesser. Dieser beträgt exakt 22,2 mm. Das reicht aus, um darin einen dafür entwickelten GPS Tracker zu platzieren. Außerdem ist das Rohrende offen. Speziell für diesen Anwendungsfall entwickelte Fahrrad-GPS-Tracker haben die Funkantennen ganz außen beziehungsweise als Rohr-Abschlusskappen getarnt. Dadurch, dass sich die Antennen am Rohrende befinden, werden die Signale des GPS Trackers nur leicht beeinträchtigt.

Somit sind durch diese Position mehrere Kriterien erfüllt:

  • Der Fahrrad-GPS Tracker ist versteckt sowie getarnt
  • Das GPS-Signal wird nicht zu stark abgeschirmt.
Ein guter GPS-Diebstahlschutz ist vor Dieben versteckt montiert
Das Signal des GPS-Trackers darf nicht abgeschirmt werden
Manche GPS-Tracker sind nicht für E-Bikes geeignet

GPS Tracker für die Fahrrad-Sattelstütze im Vergleich – noch Zukunftsmusik

Vorsicht! Es gibt keine funktionierende GPS-Tracker-Lösung für die Fahrrad-Sattelstütze oder das Sattelrohr am Markt (Stand 2021). Im Internet kursieren derartige Angebote und Crowdfunding-Kampagnen, aber diese sind unseriös.

Das hat folgenden Grund:

Ein im Fahrrad-Sattelrohr oder in der Sattelstütze angebrachter GPS Tracker ist komplett von Metall umgeben. Das schirmt Signale zu 100 % ab. Auch durch eine spezielle Antennen-Technologie lässt sich dies nicht verhindern. Eine erfolgreiche Ortung ist so unmöglich.

Ein guter GPS-Diebstahlschutz ist vor Dieben versteckt montiert
Wird das GPS-Signal zu stark abgeschirmt, dann funktioniert der GPS-Tracker nicht als Diebstahlschutz
Manche GPS-Tracker sind nicht für E-Bikes geeignet

GPS Tracker für E-Bikes im Vergleich – gut versteckt im Motorgehäuse

Pedelecs liegen im Trend. Zukünftig werden wohl die meisten Fahrräder motorisiert sein. Allerdings ist der durchschnittliche Wert eines E-Bikes um ein Vielfaches höher als der eines Fahrrads ohne Antrieb. Dementsprechend lukrativ ist der Diebstahl und entsprechend spezialisieren sich Diebe zunehmend auf genau diese Rad-Kategorie.

Die gute Nachricht: E-Bikes haben gegenüber eines normalen Fahrrads einen großen Vorteil: Das Motorgehäuse der Fahrräder besteht aus Plastik und bietet genug Platz, um einen GPS Tracker versteckt zu montieren.

Ein guter GPS-Diebstahlschutz ist vor Dieben versteckt montiert
Das Signal des GPS-Trackers darf nicht abgeschirmt werden
Der GPS-Tracker muss für E-Bikes geeignet sein

Der richtige Akku für deinen Fahrrad-GPS-Tracker

Täglich den Tracker für das Fahrrad aufladen zu müssen, ist nicht nur mühsam. Das Fahrrad wäre in dieser Zeit ungesichert. Daher zielt jeder Fahrrad-Tracker-Hersteller darauf ab eine lange Akkulaufzeit mit einer geringen Akku-Baugröße zu kombinieren.

Der ideale Fahrrad-Tracker-Akku lässt sich gemeinsam mit dem Tracker im Fahrrad verstecken und muss selten bis nie gewechselt werden.

Wie das gelingt?

Strom sparen durch den Standby-Modus eines GPS Trackers

Sehr gute Fahrrad-Tracker haben einen Beschleunigungssensor (Vibrationsaufnehmer), der Fahrräder automatisch in den Standby-Modus versetzt:

  1. Wenn der Beschleunigungssensor keine Bewegung wahrnimmt, begibt sich die Elektronik in den Ruhemodus.
  2. Es werden keine weiteren GPS-Koordinaten für ein Tracking empfangen, gespeichert oder übermittelt. Da sich das Fahrrad nicht mehr bewegt, ist dies auch nicht notwendig.

BikeTrax von PowUnity und die meisten anderen hochwertigen Fahrrad-GPS-Tracker besitzen einen Beschleunigungssensor und benötigen im Standby Modus weniger als 2 Milliampere (mA) Strom. Der Akku wird also geschont, wenn das Fahrrad stillsteht. Sobald jemand das Fahrrad wieder bewegt, erkennt der Beschleunigungssensor diese Bewegung und weckt den GPS Tracker für das Fahrrad auf. Die GPS-Koordinaten werden wieder empfangen, gespeichert und für das Tracking übermittelt.

Nicht zu lang und nicht zu kurz – Sendeintervall eines Fahrrad-GPS-Trackers

Wichtig bezüglich der Akkulaufzeit ist außerdem das Sendeintervall. Dabei sind zwei Aspekte zu beachten.

  • Ein Fahrrad-Tracker, der alle 5 Minuten ein Signal übermittelt, benötigt weniger Energie als ein Fahrrad-Tracker, der alle 10 Sekunden den Standort übermittelt.
  • Um bei der Aufklärung eines Diebstahl erfolgreich zu sein, ist eine Echtzeit-Ortung mit 10 Sekunden Intervall jedoch notwendig.

Letzteres verdeutlicht ein reales Beispiel:

Einem Kunden von PowUnity aus Bonn wurde in der Nacht sein mit dem BikeTrax GPS Tracker ausgestattetes Elektrofahrrad gestohlen. Die Polizei konnte innerhalb von 30 Minuten die flüchtenden Täter stoppen. Diese waren mit einem Kastenwagen auf der Flucht und es wäre der Polizei unmöglich gewesen, sie zu orten, wenn der GPS Tracker den Live-Standort nicht in einem 10-Sekunden-Intervall übertragen hätte.

Wenn dich diese Erfolgsgeschichte näher interessiert, dann kannst du dir hier ein Interview ansehen.

Zusatzfunktion: Routen-Tagebuch

Abgesehen vom Schutz vor Diebstahl lohnt sich die Investition in einen Tracker für das Fahrrad durch wertvolle Zusatzfunktionen.

Wie solch ein Export in Komoot funktioniert erklärt der Elektrofahrrad-Youtuber Björn Kübler in diesem Video.

Du kannst deine Routen gleich über Strava oder Komoot aufzeichnen. Dafür muss jedoch das Smartphone immer dabei sein und du darfst nicht vergessen, auf den Start- und Stop- Knopf zu drücken. Bei einer GPS-Tracker-Fahrrad-Variante mit Beschleunigungssensor hingegen wird die Aufzeichnung automatisch gestartet und gestoppt.

Auch hier gilt: Je höher das Sendeintervall, desto genauer ist das Routen-Tagebuch. Routen-Zusatzfunktionen wie das Tagebuch funktionieren nur, wenn der Fahrrad-Tracker-Akku genügend Power hat. Den Akku zu versorgen, schafft aber bis jetzt nur ein Dynamo-betriebener Fahrrad-Tracker (Rücklicht) oder ein mit dem Elektrofahrrad gekoppelter GPS Tracker.

Handy App: Alarm bei unbefugter Bewegung und weitere essenzielle Funktionen

Die Funktionsweise ist folgende:

  1. Du stellt den Tracker für das Fahrrad über die Handy-App scharf.
  2. Bewegt dann jemand dein Fahrrad, löst dies einen akustischen und visuellen Alarm aus.

Wichtig: Auch für diese Funktion braucht ein Tracker für das Fahrrad einen Beschleunigungssensor.

Bei sehr guten Fahrrad-GPS-Trackern ist die Sensibilität so perfekt eingestellt, dass ein Windstoß keinen Alarm auslöst. Eine kontinuierlich leichte Bewegung, wie sie beim Versuch, das mechanische Schloss zu knacken, auftritt, führt hingegen zu einem Alarm auf dem Handy des Besitzers.

Exkurs: Warum ein Geo-Fence keine große Rolle spielt

Ein Geo-Zaun oder Geo-Fence ist ein geographischer Zaun, das heißt ein geographisch eingegrenzter Raum, aus welchem sich ein Objekt nicht hinausbewegen darf. Ein Geo-Zaun macht beispielsweise beim GPS-Tracking von Katzen und Hunden Sinn. Denn hier wollen Besitzer einen Alarm erhalten, wenn sich ihr Hund aus einem bestimmten Gebiet hinausbewegt.

Beim Fahrrad-Diebstahlschutz ist es jedoch entscheidend, dass du unmittelbar beim Versuch eines Diebstahls alarmiert wirst. Je eher du handelst, desto besser.

Aus diesem Grund gehört ein Geo Zaun zu den wenig relevanten Funktionen eines Fahrrad-GPS-Trackers. Viele Hersteller preisen derartige Funktionen vor allem deshalb an, weil sie einfach umzusetzen sind.

Tracker für das Fahrrad: Zusatzfunktionen

Entfernt ein Dieb dein Fahrrad, dann ist rasches Handeln erfolgsentscheidend. Voraussetzung dafür ist, dass

  1. du zuverlässig alarmiert wirst, sobald dein Fahrrad bewegt wird.
  2. du deine Fahrrad-Daten (Rahmennummer, Kaufbeleg, Foto …) ordentlich abgelegt hast.
  3. die Polizei schnell reagiert.

Neben der bereits beschriebenen Live-Ortung und dem Alarm bei Bewegung deines Fahrrads gibt es zwei zusätzliche Funktionen, die einen erfolgreichen Diebstahl verhindern.

  • Fahrrad-Hersteller
  • Fahrrad-Modell
  • Fahrrad-Farbe
  • Foto vom Fahrrad
  • Motortyp
  • Kaufdatum
  • Kaufpreis
  • Kaufbeleg
  • Rahmennummer
  • etc.

Diese und weitere Daten musst du der Polizei einer Anzeige mitteilen. Hast du sie bereits digital abgespeichert, kann die Polizei schneller handeln. Viele Fahrradbesitzer denken jedoch nicht an den „Ernstfall“ und müssen mühsam nach diesen Daten suchen. Dabei vergehen wertvolle Minuten.

Deshalb gilt: Wird dein Tracker für das Fahrrad per App bedient, dann ist es wichtig, dass diese App eine Fahrradpass-Funktion hat. Im Fahrradpass speicherst du alle Daten, die dein Fahrrad beschreiben, für eine Diebstahl-Anzeige notwendig sind und beweisen, dass das dein Fahrrad ist. Damit hat das Suchen im Ernstfall ein Ende.

Hilfreich ist außerdem wenn die im Fahrradpass gespeicherten Daten und die Daten zum Diebstahl per Knopfdruck in einer Meldung zusammengefasst und als PDF an die Polizei versendet werden können. Relevante Daten zum Diebstahl sind:

  • Wo sich das Fahrrad befindet (aktueller Live Standort)
  • Wann es gestohlen wurde
  • Wo es gestohlen wurde

Eine sehr gute GPS Tracker App für Fahrräder besitzt zusätzlich zur Fahrradpass-Funktion eine Diebstahlmeldungs-Funktion. Eine App die neben der Live-Ortung und dem Bewegungs-Alarm mit diesen Funktionen ausgestattet ist, erhöht die Erfolgsaussichten im Falle eines Diebstahls um ein Vielfaches.

GPS Tracker Fahrrad: Mit oder ohne SIM Karte?

Pro SIM Karte ab Werk #1:
hohe Übertragungs-Qualität und Roaming

Die Genauigkeit des Live Standorts wird unter anderem durch die Kommunikationsqualität zwischen Fahrrad GPS Tracker und dem Smartphone bestimmt. Die Kommunikationsqualität ist einerseits von der Netzstärke und andererseits der Roaming-Qualität des Netzanbieters abhängig. Unter Roaming verstehen wir den Wechsel in andere Mobilfunknetze durch einen Standortwechsel.

GPS-Tracker-Hersteller, die eine SIM-Karte ab Werk anbieten, haben sich in der Regel mit diesen Faktoren sehr detailliert beschäftigt und bieten die bestmögliche SIM Karte bzw. den bestmöglichen Netzanbieter für die entsprechende Anwendung – in unserem Fall für einen GPS Tracker für das Fahrrad an.

Pro SIM Karte ab Werk #2:
keine unerwarteten Kosten

Wenn du deine eigene SIM Karte in einem Fahrrad Tracker integrierst, kann das teuer werden. Wird dein Fahrrad gestohlen und beispielsweise in die Schweiz oder ein anderes Drittland verfrachtet, können sehr hohe Kosten für das Auslandsroaming entstehen. Ähnlich ergeht es dir, wenn du mit dem Fahrrad in den Urlaub fährst.

Bei einem Fahrrad-GPS-Tracker mit vorinstallierter SIM Karte fällt bei seriösen Anbietern eine Konnektivitätsgebühr von ca. 4 Euro pro Monat oder 40 Euro pro Jahr an, um die Kosten der SIM Karte zu decken. Das ist überschaubar und du bist vor bösen Überraschungen geschützt. Auch ist dadurch sichergestellt, dass du dein Fahrrad im Ausland sicher orten kannst.

Manche GPS-Tracker-Hersteller schenken dir die Kosten für das erste Jahr sogar. Ein weiteres Argument, um auf einen GPS Tracker Fahrrad mit integrierter SIM-Karte zu setzen.

Pro SIM Karte ab Werk #3:
hohe System-Qualität und Kundensupport

Bei der GPS Tracker Hardware handelt es sich um die sichtbaren 20 Prozent des Eisbergs. Die Software, Firmware und das Back-End System sind die unsichtbaren 80 Prozent. Sie sind dafür verantwortlich, dass der Tracker für das Fahrrad einen richtig guten Job macht.

Zusätzlich schafft es Vertrauen, wenn du auf einen ordentlichen Kundensupport zurückgreifen kannst. Ein ordentliches Verwaltungsmanagementsystem für die SIM Karte wie beispielsweise Jasper von Tele 2 verbessert die Qualität des Gesamtsystems und des Kundensupports.

Pro SIM Karte ab Werk #4:
GPS Tracker Form und Funktion

Wird eine aufgelötete SIM-Karte oder eine e-Sim Karte verwendet, entfällt der zusätzliche Steckplatz für die SIM-Karte. Das spart Platz und trägt dazu bei, dass der Tracker für das Fahrrad noch schlanker wird.

Sehr gute GPS Tracker sind zusätzlich staub- und wasserfest. Das ist besonders bei einem Fahrrad, das bei jeder Wetterlage gefahren wird, ein wichtiger Pluspunkt. Ein Tracker für das Fahrrad ist entsprechend versiegelt, um das Gütesiegel „staub- und wasserfest“ überhaupt zu erreichen. Versiegelt heißt auch, dass ein späteres Wechseln der SIM Karte unmöglich ist.

Fahrrad-GPS-Tracker-Vergleich: Zusammenfassung

GPS Tracker ist nicht gleich GPS Tracker. Du benötigst einen guten GPS Tracker für das Fahrrad, wenn du dein Rad effektiv vor Diebstahl schützen willst. Dann lohnen sich monatliche Kosten und dein teures Rad ist wirklich sicher:

Um den optimalen GPS-Tracker für dich zu finden, achte besonders auf folgende Punkte:

  • den richtigen Platz (gut versteckt, ohne dass das Signal zu stark abgeschirmt wird)
  • einen durch einen Beschleunigungssensor automatisch ausgelösten Stand-by-Modus
  • ein gut bemessenes Sendeintervall
  • eine integrierte SIM-Karte
  • Zusatzfunktionen wie ein Routen-Tagebuch
  • eine App fürs Handy mit Fahrradpass und Diebstahlmeldung

Beachte: 20 Prozent des Gesamtpakets werden durch die sichtbare Hardware dargestellt, 80% durch die unsichtbare Software, Firmware und das Backend (Eisberg-Prinzip). Sind diese drei Bereiche nicht auf entsprechendem Niveau entwickelt, ergeben sich grobe Nachteile für den Fahrradbesitzer. Nachteile, die sich auch auf die Genauigkeit des Trackings auswirken.

Schließlich gilt: Achte bei einem Vergleich von GPS Trackern für Fahrräder im Internet auf Anzeichen dafür, dass der Vergleich seriös durchgeführt wurde. Speziell Affiliate-Partnerschaften führen oft zu unseriösen Testergebnissen.

Beitrag teilen!

Überzeugt?
eBike GPS Tracking
kann so einfach sein!

Du willst live & verlässlich dein Fahrrad gegen Diebstahl sichern? Der PowUnity GPS-Tracker BikeTrax ist smarter als Diebe.

BikeTrax bestellen
Biketrax gps Tracker bestellen