Die sommerlichen Temperaturen sind zurückgekehrt und die nächste Motorrad Aus- oder Urlaubsfahrt steht schon an. Neben der Freude hinsichtlich der bevorstehenden Touren kommt manchmal auch eine leichte Besorgnis auf, wenn du an einen möglichen Diebstahl denkst. Im Besonderen auch bei Fahrten ins Ausland. Ein am Motorrad versteckter GPS-Tracker erhöht die Chancen um ein Vielfaches, dass es erstens zu keinem Diebstahl kommt (Bewegungsalarm) und zweitens das Motorrad wiedergefunden wird falls der Dieb anfangs doch erfolgreich war.
PowUnity entwickelt ursprünglich GPS-Tracker für E-Bikes. Seit geraumer Zeit bauen Kunden von PowUnity den E-Bike GPS-Tracker auch in ihre Enduro, Vespa, Roller, etc.  ein. Aufgrund steigender Anfragen und des hervorragenden Feedbacks widmet sich PowUnity jetzt auch Motorradfahrern.

PowUnity-App-GPS-hinzufuegen

Der GPS-Tracker kommt in Kombination mit der PowUnity App (iOS und Android) und wird in 3 Schritten aktiviert:

  1. App downloaden
  2. User anlegen
  3. Gerät hinzufügen

Das Duo GPS-Tracker + Handy App ermöglicht 4 Hauptfunktionen:

  1. Benachrichtigung am Handy im Falle eines Diebstahls (Bewegungsalarm)
  2. Standort Abfrage
  3. Routen Tagebuch: Aufzeichnen und Abspeichern gefahrener Routen
  4. Teilen des Standorts mit Motorrad-Kollegen oder Familienmitgliedern

Details zu diesen Features liest du im weiteren Text.

Der Motorrad GPS-Tracker von PowUnity sendet europaweit

PowUnitys GPS-Tracker wird mit einer vorinstallierten SIM-Karte des schwedischen Telco-Unternehmens TELE2 geliefert. Diese SIM-Karte gewährleistet eine europaweite Netzabdeckung. Daher, auch bei Fahrten außerhalb Deutschlands/Österreichs kannst du den Standort deines Motorrads auf der PowUnity App sehen. Die GPS-Koordinaten werden mittels GSM und GPRS auf das Smartphone übertragen. Somit entstehen wie bei einem Telefonanruf oder dem Surfen im Internet Kosten für die Datenübertragung. Im 1. Jahr ab Inbetriebnahme des GPS-Trackers zahlt PowUnity diese Kosten für dich. Nach dem 1. Jahr sind es 3,50 €/Monat die du über die PowUnity-App einfach bezahlen kannst. Ohne Bindung und ohne Kündigungsfrist. Das heisst, wenn du den GPS-Tracker bspw. nur im Urlaubsmonat August verwenden möchtest, dann bezahlst du einmalig 3,50 € (nach dem 1. Jahr).

PowUnity-Tele2-GPS
PowUnity-Alarm-Motorrad

Bewegungsalarm und Standortübertragung: Die perfekte Kombination gegen Diebstahl

Über die PowUnity App kann der sogenannte “Guard-Modus” aktiviert werden. Wird das Motorrad bei aktiviertem Guard-Modus bewegt, dann bekommst du einen akustischen und visuellen Alarm auf sein Smartphone. Somit kann im Falle eines Diebstahls unmittelbar reagiert und das Schlimmste verhindert werden. Sollte der Dieb im Ausnahmefall dennoch erfolgreich sein, dann siehst du über die PowUnity App wo sich dein Motorrad hin bewegt. Richtig, wenn Vollprofis am Werk sind und deine Maschine in kürzester Zeit über die Landesgrenze bringen, dann wird es auch mit der Unterstützung der Polizei keine sehr leichte Aufgabe sein die Maschine erfolgreich zurück zu holen. Mit verstecktem GPS-Tracker erhöhst du deine Chancen jedoch um ein Vielfaches.

PowUnity: Das Runtastic für Motorradfahrer

Wie fein es doch ist, wenn ich gefahrene Routen speichern und zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufrufen kann. Inklusive Fotos und Highlights welche ich mir zur Tour notiere. In Zusammenhang mit dem Smartphone-GPS gibt es bereits einige bekannte Apps die genau das machen. Zum Beispiel Runtastic, eine App die sich besonders an Laufsportler richtet. Über die PowUnity App und den am Motorrad versteckten GPS-Tracker können Routen auch aufgezeichnet und im Routen-Tagebuch inkl. Fotos und Tour-Highlights gespeichert werden. Der Vorteil gegenüber Apps wie Runtastic: Der Akku des Smartphones wird nicht in Windeseile geleert weil das GPS des Smartphones ausgeschalten bleibt. Dein Smartphone musst du nicht mithaben, du kannst auch im Nachhinein durch Eingabe eines Zeitfensters die gefahrene Tour speichern.

GPS-Tracking-PowUnity-Motorrad
PowUnity-GPS-Enduro

Wissen wo meine Partner unterwegs sind

Über die Funktion “Freund hinzufügen” kannst du dich mit Freunden verbinden die auch  einen GPS-Tracker von PowUnity in ihrem Motorrad verbaut haben. In weiterer Folge kannst du deinen Echtzeit-Standort während einer Motorradtour mit Kollegen oder Familienmitgliedern teilen. Zwei Vorteile ergeben sich dadurch: Reisst bei Gruppenfahrten jemand ab, dann findet dieser schneller wieder zur Gruppe zurück. Bist du alleine unterwegs, dann muss sich deine Familie aufgrund der Einsicht deines Standorts weniger sorgen.

GPS-Tracker Montage in wenigen Minuten

Der GPS-Tracker kann direkt mit der Motorrad-Batterie verbunden werden. Für die schnelle und einfache Montage sind bereits M7-Kabelschuhe an den Kabelenden angebracht. Experten und Bastler können den GPS-Tracker auch anderweitig montieren und mit Energie versorgen (bspw. über die Lichtmaschine). Einzige Voraussetzung ist ein Spannungsbereich von 9-40 Volt und Gleichstrom. Im Stillstand (Stand-by) verbraucht der GPS-Tracker von PowUnity ca. 2 mAh. Eine Motorrad-Batterie mit 20 Ah kann den Tracker daher 1 Jahr und 51 Tage mit Strom versorgen bevor sie leer geht.

GPS-Tracker-Motorrad-1