Die Bafang App Bafang Go: Wie weit kommst du mit der Anwendung?

Großes Angebot, günstige Preise, hohe Flexibilität: Mit diesen Eigenschaften hat sich Bafang einen Namen im E-Bike-Segment gemacht. Aber wie sieht es mit Connected Biking aus? Wir haben uns die Bafang Go App und ihre Funktionen näher angesehen.

E-Bike-Apps sind ein zentraler Bestandteil smarter E-Bikes. Je nach Anwendung kannst du so mit dem Smartphone auf die Einstellung deines Bikes zugreifen, navigieren, Routen auswerten und vieles mehr. Wir sind uns sicher: In naher Zukunft wird die Kombination aus Handy und App das traditionelle Display ablösen.

Aktuell stammen die meisten Apps für E-Bikes von Motoren- oder E-Bike-Herstellern. Auch die chinesische Marke Bafang hat eine eigene Anwendung. Der Name: Bafang Go. Wir haben uns die App näher angesehen.

Der Hersteller – ein paar Worte zu Bafang

Bafang ist ein schnell wachsender Motorenhersteller aus China. Der Firmensitz befindet sich in Suzhou in der Nähe von Shanghai. Außerdem betreibt das Unternehmen unter anderem Niederlassungen in Deutschland, den Niederlanden und Polen.

Die aktuelle Produktpalette umfasst neben kompletten Antriebssystemen für verschiedene Einsatzbereiche (zum Beispiel eRoad oder eMTB Systems) folgende Produkte:

  • Mittelmotoren
  • Heckmotoren
  • Frontmotoren
  • Displays
  • Akkus
  • Controller, Sensoren und diverses Zubehör

Besonderheiten von Bafang

Zu den Besonderheiten von Bafang gehört, dass das Unternehmen mit Partnern unterschiedlichster Größe zusammenarbeitet. Außerdem zeichnet es sich durch mehr Flexibilität aus als so mancher europäische Motorenhersteller. Zum Beispiel lassen sich Bafang-Motoren mit Displays anderer Marken verwenden. Dazu kommt der günstige Preis der Produkte. Letzterer ist mitverantwortlich dafür, dass Bafang-Komponenten in den Niederlanden eine hohe Beliebtheit genießen.

Wer seine Email-Adresse für einen einschlägigen Newsletter hinterlassen hat, weiß vielleicht: Vor Kurzem hat das Unternehmen ein neues IoT-System eingeführt, das auf dem Zusammenspiel einer Cloud, eines eigenen Moduls und der Go+ App basiert. Bisher ist die Go+ App aber nur in chinesischer und englischer Ausführung für Downloads verfügbar. Deshalb widmen wir uns hier der klassischen Variante, die du kostenlos im Google PlayStore und in Apples App Store herunterladen kannst.

Die Bafang Go App im Überblick

Gute E-Bike Apps können mehr als herkömmliche Fahrrad-Apps. Viel mehr sogar. Ob Routenaufzeichnung, Fahrradkonfiguration oder Diebstahlschutz, das Potenzial ist groß. Details zu unterschiedlichen Kategorien und Funktionen von E-Bike Apps erfährst du in unserem großen Überblicksartikel „So findest du die beste E-Bike App für deine Bedürfnisse“.

Die Bafang Go App existiert seit einigen Jahren nahezu unverändert. Im Vergleich mit den Anwendungen anderer Hersteller hat sie einen begrenzten Funktionsumfang. Das zeigt schon die Vorschau im App Store.

Die Funktionen von Bafang Go

In erster Linie ermöglicht es dir die Bafang App, dein Smartphone als Display zu verwenden, wobei sich Display hier auch mit „Tacho“ übersetzen ließe:

Du kannst

  • Informationen wie die aktuelle Geschwindigkeit, Fahrzeit und Akku-Ladestand anzeigen lassen,
  • zwischen Unterstützungsstufen wechseln,
  • einfache Fitnessdaten (Kalorien und Puls) einsehen und
  • die Beleuchtung ein- und ausschalten.

Das war’s? Das war’s.

So verbindet sich die App mit dem Smartphone

Die Verbindung zwischen Bafang Go und E-Bike kommt über Bluetooth zustande. Der Bluetooth Chip befindet sich auf Bafang Displays. Das ist nicht weiter außergewöhnlich.

Wichtig ist: Nicht jedes E-Bike mit Bafang-Motor hat einen Bluetooth-Chip integriert. Diese Übersicht über Bluetooth-fähige Displays der Marke gibt dir eine Orientierung für die Auswahl.

Exkurs: Bafang Display austauschen

Du möchtest dein E-Bike mit einem neuen Display Bafang Go ready machen?

Dazu brauchst du keine Mechaniker-Ausbildung. Geh einfach folgendermaßen vor:

  1. Jedes Display besitzt ein kurzes Kabel, das über ein zweites, längeres Kabel mit dem Motor des Bikes verbunden ist.
  2. Suche zunächst den Stecker, der kurzes und langes Kabel miteinander verbindet. Du findest ihn in aller Regel am Lenker.
  3. Löse den Stecker und tausche das Display. Dann musst du nur noch die App installieren, um sie nutzen zu können.

So schlägt sich die Bafang Go App in der Praxis

Aktuell gibt es nur wenige Rezensionen der Bafang Go App im App Store. Das Ergebnis deutet aber darauf hin, dass die Anwendung nicht nur minimalistisch gehalten ist, sondern auch in der Praxis mäßig gut funktioniert.

Vergleich mit anderen E-Bike-Apps

Um die Bafang Go App einzuordnen, lohnt sich ein Blick auf Lösungen anderer führender Hersteller:

  • Bosch hat mehrere Apps im Sortiment. Mit E-Bike Connect bekommst du eine solide Lösung für Routenplanung, Navigation und Tracking sowie kostenpflichtigen Premiumfunktionen. Die Kombination aus SmartphoneHub und Cobi.Bike App stellt eine fortschrittliche Lösung für alle dar, die ihr Smartphone als Display nutzen wollen, ist zum Nachrüsten aber nicht billig. Außerdem eignen sich Bosch Apps nur für E-Bikes mit Bosch Motor. Diese Einschränkung gilt aber für die meisten E-Bike Apps auf dem Markt.
  • Auch bei Shimano hast du die Wahl. Die E-Tube Ride App ist ein zuverlässiger Display-Ersatz, die App E-Tube Projekt dient in erster Linie zum Tätigen von Einstellungen, überzeugt aber in der Praxis nicht.
  • Was Konfigurationsmöglichkeiten und Parameter-Einstellungen angeht, ist die VanMoof App vorne mit dabei. Die gerne angepriesene Möglichkeit, E-Bikes schlüssellos zu ent- und verriegeln, taugt dagegen nicht als effektiver Diebstahlschutz. Zusätzlich zur offiziellen App gibt es das wegen seiner Tuning-Funktion beliebte Moofer. Davon raten wir aus Sicherheitsgründen ab.

Apropos Diebstahlschutz: Da fällt uns noch eine herstellerübergreifende Alternative zu den genannten Apps ein.

Die PowUnity App – herstellerunabhängige Alternative

Ob Bafang, Bosch oder Brose, mit der PowUnity App und dem GPS-Tracker BikeTrax bleibst du flexibel. Unsere Lösung bietet dir herstellerunabhängig einen hocheffizienten Diebstahlschutz und weitere wertvolle Funktionen:

  • Der GPS-Tracker wird in deinen E-Bike-Motor integriert, und zwar so, dass er von außen nicht sichtbar ist.
  • Macht sich eine Person unerlaubt an deinem E-Bike zu schaffen, benachrichtigt dich die PowUnity App umgehend auf deinem Handy.
  • Auch wenn du zu spät kommst, um die Diebe aufzuhalten, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass du dein Bike wiederbekommst. Denn mit dem GPS-Tracker und der PowUnity-App kannst du seinen Echtzeit-Standort in Echtzeit direkt an die Polizei übermitteln.
  • Außerdem profitierst du mit der PowUnity App von einer automatischen Routenaufzeichnung.

2023 erhält unsere App ein umfangreiches Update. Dann kannst du sie als Display verwenden, Geschwindigkeits- und Leistungsdaten einsehen sowie über die App Wartungen planen.

E-Bike Herstellern, die mit PowUnity kooperieren, bieten wir eine White Label Lösung der PowUnity App an.

Fazit zur Bafang Go App – da geht noch mehr

Bafang hat seinen Kunden in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, dass gute Qualität im E-Bike-Bereich nicht teuer sein muss. Die Bafang Go App allerdings wirkt wie ein Produkt, das dringend generalüberholt werden müsste. Das fängt schon beim rudimentären Funktionsumfang an.

Wer sich entscheidet, die Anwendung zu installieren, sollte also nicht zu viel erwarten – oder gleich auf eine zuverlässige herstellerunabhängige Lösung wie die PowUnity App ausweichen.

Beitrag teilen!

Überzeugt?
eBike GPS Tracking
kann so einfach sein!

Du willst live & verlässlich dein Fahrrad gegen Diebstahl sichern? Der PowUnity GPS-Tracker BikeTrax ist smarter als Diebe.

BikeTrax bestellen
Biketrax gps Tracker bestellen